Flüssigkeitsschlag

Diagnose:

Ein Flüssigkeitsschlag verursacht extreme Kräfte. Dies können sich auf mehrere Bauteile auswirken:

  • Der Kolben ist gebrochen oder deformiert.
  • Die Pleuelstange ist verbogen und gebrochen.
  • Der Kolbenring des betroffenen Kolbens weist einen Gewaltbruch auf.
  • Der Kolbenbolzen ist gebrochen.

Grund:

Die Ursache für diesen Schaden beruht auf Flüssigkeiten, Wasser oder Kraftstoff, die in den Brennraum gelangt sind. Da sich weder Wasser noch Kraftstoff komprimieren lassen, entsteht mit dem Flüssigkeitsschlag eine abrupte Beanspruchung des Kolbens, des Kolbenbolzen, der Pleuelstange, des Zylinderkopfes, des Kurbelgehäuses, der Lager und der Kurbelwelle. Zu viel Flüssigkeit kann aus folgenden Gründen in den Brennraum gelangen.

  • Über das Ansaugsystem ist Wasser (beispielsweise bei einer Wasserdurchfahrt) gelangt.
  • Aufgrund defekter Dichtungen ist Kühlwasser in den Brennraum eingetreten.
  • Durch eine defekte Einspritzdüse ist zu viel Kraftstoff in den Brennraum gelangt.

Was muss ich tun?

  • Bei der Überholung eines Motors müssen einwandfreie Dichtungen verwendet werden. Defekte Dichtungen sind auszutauschen.
  • Die Einspritzdüsen müssen überprüft  und im Zweifel augetauscht werden.

Kraftstoffüberschwemmung

Diagnose:

  • Das Tragbild ist breit, glänzt und weist Riefen am gesamten Kolbenschaft auf.
  • Auf den Kolbenringen befinden sich Riefen, evtl. zusätzliche auf der Ringoberfläche brandige Stellen.
  • Die Honung in der Zylinderlaufbuchse oder Zylinderlauffläche ist stark verschlissen.
  • Am Kolbenbolzen sind starke Verschleißspuren zu sehen. In der Nabenbohrung ist eine Pitting Bildung erkennbar.

Grund:

Ein zu hoher Kraftstoffanteil im Öl verdünnt den Ölfilm, was wiederum dessen Tragfähigkeit drastisch verringert und so den Verschleiß der Motorenteile erhöht. Ein solcher Schaden kann folgende Ursachen haben.

  • Die Einspritzanlage ist falsch eingestellt.
  • Die Kaltstartanreicherung ist zu fett.
  • Die Einspritzdüsen arbeiten mangelhaft, beispielsweise aufgrund eines zugesetzten Kraftstofffilters.
  • Durch ein zu kleines Spaltmaß schlägt der Kolben beim Zylinderkopf an und verursacht dadurch das unkontrollierte Einspritzen der Düsen.
  • Der Verdichtungsdruck  ist zu gering. Dies kann folgende Ursachen haben:
  1. Ein Ventil ist undicht.
  2. Die Zylinderkopfdichtung ist undicht.
  3. Die Steuerzeiten sind nicht korrekt eingestellt.
  4. Das Spaltmaß ist zu groß.
  5. Ein Kolbenring ist bzw. mehrere Kolbenringe sind defekt.
  6. Im Zündsystem ist ein Fehler z.B. eine defekte Zündkerze.

Was muss ich tun?

  • Die Einspritzanlage muss korrekt eingestellt werden (Kaltstartanreicherung etc).
  • Die Einspritzdüsen sind zu untersuchen.
  • Die Einbaumaße müssen eingehalten werden.
  • Das Kraftstofffilter Wechselintervall muss beachtet werden und bei extremen Verhältnissen entsprechend verkürzt werden.
  • Die Zündkerzen sind zu prüfen und ggf. ausgewechselt werden.

Schmutzverschleiß am Motor

Bemerkbar macht sich der Schmutzverschleiß am Motor über einen erhöhten Ölverbrauch!

Diagnose:

  • Auf der Druck- und Gegendruckseite weist der Kolbenschaft ein mattes, breites Tragbild auf.
  • Am Kolbenschaft und Laufpartner (Zylinderlaufbuchse/Zylinderwand) ist das Bearbeitungsprofil abgetragen.
  • In Laufrichtung weisen Kolbenschaft, Kolbenringe, Zylinderwand oder Zylinderlaufbuchsen schmale Riefen auf.
  • Höhenverschleiß an Kolbenringen und Nutflanken.
  • Vom Ölabstreifring sind die Laufstege abgetragen.
  • In Längsrichtung der Kolbenbolzen sind Riefen mit wellenförmigen Profil.
  • Schmutzverschleiß findet man aber auch an anderen Bauteilen.

Grund:

Abhängig von der Anzahl der beschädigten Zylinder und dem Verschleißzustand der Kolbenringe, kann man mehrere Fälle von Schadensbilder, durch Schmutzverschleiß unterscheiden.

  • Schadenbild1: Wenn der 1. Kolbenring deutlich stärker verschlissen ist, als der 3. und nur ein Zylinder beschädigt ist, dann ist von oben über das Ansaugsystem eines Zylinders, Verschmutzung in den Brennraum gelangt. Entweder wird es durch Undichtheit verursacht, oder bei der Montage wurde nicht sauber gearbeitet z.B. wurden Schmutzablagerungen nicht entfernt etc.

 

  • Schadenbild2: Wenn der 1. Kolbenring deutlich stärker verschlissen ist, als der 3. und das mehrere oder alle Zylinder beschädigt sind, dann ist über das gemeinsame Ansaugsystem aller Zylinder, Verschmutzung in den Brennraum gelangt. Wieder kann es Undichtheit sein, aber auch fehlender/defekter oder verschmutzer Luftfilter kann die Ursache sein.

 

  • Schadenbild3: Wenn der 3. Kolbenring deutlich stärker verschlissen ist, als der 1.,ist meistens von verschmutzem Motoröl auszugehen. Verunreinigtes Öl durch nicht gereinigtes Kurbelgehäuse oder verschmutzten Ölnebelabscheider.

Was muss ich tun?

  • Auf Undichtheiten am Ansaugsystem prüfen.
  • Luftfilter überprüfen und falls defekt/verschmutzt austauschen.
  • Kurbelgehäuse und die Saugrohre müssen immer vor der Montage von Staub und Verunreinigungen befreit werden (reinigen).
  • Auf Sauberkeit bei der Montage achten.

 

 

 

 

verbranntes Ventil

Schmierung verabschiedet sich, keinerlei Hubpräzession, aber nicht weniger Druck und schon sind einzelne Ventile durch.

 

The housing industry has proceeded at a red-hot pace for several years running. An all-time record was set in 1998, when 886,000 new-site single family homes were sold. That represented a 10% gain from the robust total of 804,000 homes sold in 1997, and an 8.1% rise from the prior record of 819,000 units in 1977. Single-family housing construction accounted for $48 million of the total $125 million generated in the industry.

Continue reading „verbranntes Ventil“